Zeichen setzen

Ein Zeichen setzen für angemessene Entlohnung der Bauern

Unser Ziel lautet: Sobald wir, die Verbraucher, Kaffee direktest von den Bauern beziehen, sollen unsere erzeugenden Partner den der Röstkaffeesteuer identischen Betrag als Lohn ihrer Mühen erhalten. Diese Summe ist darüberhinaus sofort und nicht erst Monate später zu bezahlen.

Fluchtursachen durch Handel(n) entgegen treten

Gerade durch unseren Ansatz der Reduzierung der Wertschöpfungskette, könnte auch eine Entlohnung der Kaffeebauern von bis zu 2,19 Euro je Kilogramm möglich sein. Die deutsche Regierung wird sich von uns allen dauerhaft diesen Spiegel vorhalten lassen müssen. Während wir handeln, tut sie nichts das der eigenen Forderung nach fairem Handel entspricht und Fluchtursachen bekämpft.

Wir fordern eine angemessene Bezahlung der Bauern aus der Röstkaffeesteuer

Diese Steuer ist falsch und fördert die Ungleichbehandlung. Sie erinnert uns an eine Industrie der Entwicklungszusammenarbeit unter Mitwirkung des Staates. PAMOJA Gemein.gut Kaffee distanziert sich nicht zuletzt vom tatsächlichen Handeln der deutschen Regierung, ihren Äußerungen oder Richtlinien im Zusammenhang von Forderungen nach fairem Handel. Ihre gesamte eigene Handlungsweise ist nicht dazu geeignet diese Forderungen zu begründen. Kurz gesagt: Wasser predigen und Wein trinken, das geht überhaupt nicht.

Damit die Bauern durch ihre Arbeit eine Lebensperspektive entwickeln können, treten wir für die sofortige und angemessene Bezahlung von bis zu 2,19 Euro pro Kilogramm bei Lieferung ihrer Waren ein. Diese Summe ist von Seiten der Bundesrepublik Deutschland direkt an die Erzeuger zu leisten, ohne Einschaltung von Mittlerorganisationen der Entwicklungszusammenarbeitsindustrie. Die Bundesregierung könnte so einen tatsächlichen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten.

Umso wichtiger ist es ein Zeichen zu setzen und genau diesen Betrag von Euro 2,19 für eine angemessene Bezahlung der Bauern anzusetzen. Er soll uns allen Ansporn sein und zugleich mahnen, dass sich der Staat aus einer archaischen Röstkaffeesteuer von Vorgestern über Gebühr alimentiert. Auf der anderen Seite ein Minister, der allen anderen erzählt, jeder müsse nun endlich beginnen fair zu handeln.

 

 

Wir machen das jetzt. Anders